20 Dezember 2010

Sponsoren gesucht

Das Drikung Kagyu Kloster in Rewalsar/Tso Pema sucht dringend Spender und/oder Spenden. Es sind neue Bewohner dazugekommen, die finanzielle Unterstützung brauchen. Bitte schaut auch auf die Liste mit Fotos und Kurzbio der Kinder und Jugendlichen, die bereits im Netz steht.

Wer für die Flüchtlingshilfe spenden möchte, der möchte bitte folgendes Konto nutzen, das einzig diesem Zweck gewidmet ist:
Postbank Hamburg BLZ 200 100 20, 
Katharina Benthaus-Menzel, Kto-Nr. 269 364 200.

Kommentare:

  1. Dear H.E. Ontul Rinpoche,
    liebe Sangha,

    es ist so wichtig zu helfen und Verantwortung zu übernehmen.

    Für uns ist es nicht viel und doch so elementar für die Kinder und Jugendlichen vom Drikung Kagyu Kloster.

    Ich bedanke mich ausdrücklich für diese Chance zu helfen und habe Sie gerne wahrgenommen.

    Hagen Held
    Ontul Rinpoche gab mir den Namen Tashi Migjur (unveränderliches Glück)

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte mich Tashi Migjur anschließen, dass es wichtig ist zu helfen und Verantwortung zu übernehmen. Vor vielen Jahren habe ich mich dazu entschlossen Ontul Rinpoche und Tashi Dölma in ihrer Flüchtlingsarbeit in Tso Pema zu unterstützen. Mein kontinuierlicher finanzieller Beitrag hierzu hat sich auf mein eigenes Leben
    stabilisierend und stärkend ausgewirkt. Dafür bin ich sehr dankbar. Aber es stimmt tatsächlich: Glück kommt zurück, wenn man es verschenkt.

    AntwortenLöschen

Rückmeldungen sind willkommen!